Story

Die Dampftechnik hatte der Menschheit auf Lumina ein komfortables und friedvolles Leben ermöglicht. Magier, Akademiker und Techniker arbeiteten hart, um eben jene Zeit zu bewahren.
Bis im Jahr 574 etwas geschah, womit niemanden rechnete: Eine grausame Bestie namens Drakan erschien und begann, Städte und Königreiche zu zerstören.

Armeen wurden aufgestellt, um dieses Ungeheuer zu vernichten, doch wurden sie alle zurückgedrängt, teilweise auch ganz vernichtet.

Als im Jahr 575 auch das vorletzte Königreich durch Drakans Zorn fiel, verlor man die Hoffnung auf Erlösung. Mikan, so das letzte Königreich auf Lumina, ließ ein weiteres Mal seine Armee gegen Drakan ziehen – die letzte Chance, den Drachen zu vernichten.

Mikan kehrte tatsächlich siegreich nach Hause! Drakan wurde durch die letzte Streitmacht vernichtet.

Nach dem Tod der Bestie wurden zahlreiche Untersuchungen angestellt. Wer war Drakan? Warum hatte er die Menschheit angegriffen? Diese Fragen brauchten Antworten, und man fand auch welche: Drakan schien von Magiern beschworen. Die Magiebegabten konnten nichts erwidern, hatten sie doch keine Beweise für ihre Unschuld. Das Königreich Mikan erklärte sie hiermit zu den Tätern und viele wurden hingerichtet. Aus Angst um ihr Leben flohen die Magier – heute sind sie nur noch eine vergessene Seite im Geschichtsbuch.

Mikan nahm als letztes Königreich die Weltherrschaft an sich und erklärte sich damit zum Imperium. Es wurde eine neue Zeitrechnung nach diesem denkwürdigen Ereignis eingeführt.

Heute, im Jahr 600, 25 Jahre nach Drakans Sturz, beginnt die Geschichte eines jungen Luftpiraten, der nicht einmal ahnt, dass sein Schicksal an einem besonderen Ort auf ihn wartet…